Archiv der Neuigkeiten aus der Brauerei

Aktuelle Neuigkeiten...

03.10.2019: Sud 7 - Bartnelken Restebier erneut getestet - nach 11 Wochen Lagerung. Und tatsächlich verändert sich der Eindruck, Geschmack, Duft… und dennoch bleibt es bisher das beste Bier meiner Brauerei. Details...

03.10.2019: Heute habe ich bei allen Suden den Brauverlauf in Tabellenform angehängt. Dort findet man zu den jeweiligen Hauptschritten des Brauens das Datum und ggf. eine Notiz. Die Tabelle gibt eine einfache Übersicht, wann welcher Schritt mit welchem Ergebnis beim Brauen durchgeführt wurde. Hilfreich vor allem bei der Berechnung der Reifedauer ;-)

30.09.2019: Heute habe ich die Nachgärung von Sud 10 - Eibisch Weizen abgebrochen - also die Flaschen in die beiden Kühlschränke verteilt. Eng ist es da jetzt… Ich rechne mit mind. 2 Wochen Reifung. Aber einen ersten Schluck werde ich heute noch probieren…

24.09.2019: Nun nach 16 Tagen Reifung des Sud 9 - Deutzie Biers entwickelt sich langsam eine geschmackliche Richtung, in die das Bier geht. Details stehen auf der Seite des Bieres. Ich lasse es nun eine weitere Woche reifen…

17.09.2019: Ein zweiter Test des Sud 9 - Deutzie Biers stand an. 4 Tage nach dem ersten Test und demnach nach 9 Tagen Reifung war ich neugierig… allerdings ergab sich, dass das Bier noch länger reifen muss. Jetzt ist es noch unrund und unbestimmt. Ich bin geduldig und gespannt… Der nächste Test erfolgt frühstens am 24.09.2019.

15.09.2019: Heute habe ich Sud 10 - Eibisch Weizen abgefüllt. Ergebnis: 17,25l.

13.09.2019: Der erste Test des Deutzie Bieres - und es ist noch nicht genug gereift. Die Tendenz ist erkennbar: süßlich-malzig und eine deutliche Hopfennote. Ich bin gespannt und rechne fest damit, dass das Bier im Laufe der nächsten Wochen eine sehr schöne Entwicklung nehmen wird.

10.09.2019: Heute um 05:30 Uhr den aktuellen Zustand der Würze von Sud 10 geprüft: die Hauptgärung ist angekommen 8-) Innerhalb der nächsten 6 Tage verwandelt sich der Zucker (aus dem Malz) in Alkohol.
Nebenbei habe ich das Thermometer jetzt in den Schuppen gestellt, um die dortigen Temperaturen zu erfassen. Mein Keller ist voraussichtlich auch im Winter zu warm für untergäriges Bier. Aber evt. ist der Schuppen ja etwas frischer…

09.09.2019: Der frühe Vogel… um 4:45 Uhr prüfe ich die Temperatur der Würze: 26°C. Also genau richtig für meine Hefe. Daher setze ich den Hefestarter an und leite die Gärung ein. Aus Würze wird Bier 8-)

08.09.2019: Spontan entschieden heute zu Brauen. Es gibt ein Weizen mit den Namen Eibisch Weizen. Zusätzlich habe ich die Nachgärung bei Sud 9 - Deutzie Bier abgebrochen und die Flaschen zur Reifung in den Kühlschrank gestellt.
So, nach 8,5h Arbeit ist der Brautag beendet. Morgen früh kann ich hoffentlich die Hauptgärung einleiten - die Würze muss bis dahin abkühlen…

06.09.2019: Meine Sude bekommen nun eigene Namen - auf Basis von Blumen. Sud 6 beginnt bei A, dann gehts weiter durchs Alphabet. Aktuell in Nachgärung ist daher Sud 9 mit den Namen „Deutzie Bier“.

30.08.2019: Neue Hefen braucht das Bier - daher habe ich heute viele obergärige und auch ein paar untergärige Hefen bestellt. Die untergärigen Hefen wollen es kalt zum Arbeiten - das geht bei mir nur im Winter. Also gibts im Winter dann andere Sorten Bier… 8-)

29.08.2019: Die Temperatur im Keller ist mir etwas zu hoch :( 22-23°C sind zu viel - ich hätte lieber 5 Grad weniger…

25.08.2019: Die Hauptgärung des Suds 9 war durch. Daher habe ich heute 19l in Flaschen abgefüllt und die Nachgärung eingeleitet…

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information